Augenerkrankungen

Augenerkrankungen gehören in Deutschland zu den am häufigsten diagnostizierten Krankheiten überhaupt. In erster Linie ist hier die Fehlsichtigkeit zu nennen, welche viele Menschen allerdings zunächst nicht unter dem Oberbegriff „Augenkrankheit“ einordnen würden. Durch moderne Hilfsmittel wie Brillen und Kontaktlinsen oder Behandlungsmethoden, wie beispielsweise das Lasern der Augen, ist eine Fehlsichtigkeit heute gut in den Griff zu bekommen. Auch Sonderfälle von Fehlsichtigkeit wie Farbenblindheit oder Nachtblindheit können mit solchen Hilfsmitteln behandelt werden. So gibt es beispielsweise spezielle Brillen im Handel, die zur Behandlung solcher Fehlfunktionen konzipiert sind.

Zu den absoluten Klassikern im Bereich der Augenkrankheiten zählen in Deutschland Augenringe sowie trockene Augen aufgrund von Flüssigkeitsmangel. Beide Erkrankungen sind jedoch zumeist auf falsche Angewohnheiten in der Lebensweise des Betroffenen zurückzuführen. Augenringe entstehen meist durch Übermüdung und zu viel Stress, aber auch andere Krankheiten können sich in Form von Augenringen ausdrücken. Wer diese über längere Zeit bei sich bemerkt, sollte nach Möglichkeit einen Arzt aufsuchen.

Trockene Augen entstehen meist durch Umwelt- beziehungsweise Umgebungseinflüsse, z. B. dann, wenn Menschen in Räumen mit schlechter Lüftung und zu trockener Luft über viele Stunden arbeiten. Aber auch die Veränderungen in unserem Klima machen den Augen vieler Menschen schwer zu schaffen. Insbesondere im Sommer, wenn die Ozonwerte hoch sind, leiden die Menschen unter gereizten und trockenen Augen.

Etwas schwieriger wird es, wenn klassische Augenkrankheiten wie Netzhauterkrankungen, Entzündungen, die Auswirkungen von Allergien oder auch der Grüne beziehungsweise Graue Star behandelt werden sollen. Hier ist zunächst eine gründliche Untersuchung der Augen notwendig, zum Beispiel durch den Einsatz einer Spaltlampe, beziehungsweise durch eine Augenspiegelung. Das gilt übrigens auch bei einer in Deutschland äußerst häufig vorkommenden Augenkrankheit - der Bindehautentzündung. Viele Menschen nehmen diese auf die leichte Schulter, bei fehlender Behandlung kann sie jedoch einen chronischen Verlauf nehmen und somit dem Betroffenen ein Leben lang Probleme bereiten.

Viele Augenkrankheiten werden durch andere Krankheiten, z. B. Diabetes mellitus oder diverse Allergien, ausgelöst. Hier gilt es, zunächst die Ursache zu behandeln und nicht das Symptom. Beispiel Allergie: Die bekannteste Form der Allergie, welche auch Beeinträchtigungen der Augen nach sich zieht, ist der Heuschnupfen. Wird dabei nicht die Ursache - also die Allergie selbst - behandelt, nützen auch Tropfen etc. zur Behandlung der Augen letztendlich nichts.


[ © Das Copyright liegt bei www.augenlichtblick.de | Informationen zu Augenleiden, Augenlasern, Brillen und Kontaktlinsen]


nach oben | Startseite | Impressum & Kontakt | Sitemap
© www.augenlichtblick.de